Selbstständig machen womit? Am Anfang steht die Idee!

Viele Menschen träumen davon, ihr eigener Chef zu sein. Vor der Gründung stellt sich jedoch die Frage: Selbstständig machen womit? Erst nachdem diese Frage zufriedenstellend beantwortet wurde, kann man sich um die Realisierung und Finanzierung der Geschäftsidee kümmern.

Selbstständig machen womit? Geschäftsideen für Gründer

Selbstständig zu arbeiten, sein eigener Chef zu sein und die eigenen Geschäftsideen umzusetzen, ist der Wunsch vieler Arbeitnehmer. Endlich nicht mehr fremdbestimmt sein, sondern aktiv am Erfolg des Business zu arbeiten, das ist ein interessanter Plan, der motivierten Gründern mit Sicherheit sehr gute Perspektiven bietet.

Bevor man allerdings zur Tat schreiten kann, stellt sich die Frage: Selbstständig machen womit? Hat man einen Handwerksberuf erlernt und sogar einen Meistertitel erworben, kann diese Frage relativ einfach beantwortet werden, ansonsten muss man sich auf die Suche nach passenden Geschäftsideen begeben.

Selbstständig zu arbeiten, sein eigener Chef zu sein und die eigenen Geschäftsideen umzusetzen, ist der Wunsch vieler Arbeitnehmer.

Selbstständig zu arbeiten, sein eigener Chef zu sein und die eigenen Geschäftsideen umzusetzen, ist der Wunsch vieler Arbeitnehmer.(#01)

Der Traum vom eigenen Business: Zahlen und Fakten

Jedes Jahr starten in Deutschland 350.000 Gründer in die Selbstständigkeit. Allerdings finden nur 25 Prozent dieser Neugründungen im Innovationsumfeld, und dort vor allem im IT-Sektor, statt. In den meisten Fällen handelt es sich somit um traditionelle Gründungen in Geschäftsfeldern wie dem Handwerk oder dem Handel.

Da jedoch jedes Jahr 380.000 Betriebe geschlossen werden, schrumpft die Zahl der Unternehmen durchschnittlich um 30.000 jährlich. Aufgrund der demografischen Entwicklung finden viele Unternehmer keinen geeigneten Nachfolger für ihre Firma und ein weiterer Teil der Schließungen resultiert aus Insolvenzen.

Insgesamt sind elf Prozent aller Bürger im erwerbstätigen Alter selbstständig. Frauen sind mit lediglich 29,5 Prozent aller Neugründungen erheblich unterrepräsentiert und auch in der jungen Generation (18 bis 34 Jahre) wagen nur wenige den Schritt in die Selbstständigkeit.

Die meisten Gründer kommen aus der Altersgruppe der 45- bis 64-Jährigen (ein Drittel) und sehr oft erfolgt die Gründung in dieser Altersgruppe durch Übernahme eines Betriebs.

Selbstständig machen womit? Wie findet man die perfekte Geschäftsidee?

Die Frage, welche Geschäftsideen umsetzbar sind, hängt ganz entscheidend von den Möglichkeiten der Finanzierung ab. Es ist ein Unterschied, ob man die finanzielle Unterstützung wohlhabender Eltern einplanen kann und mit solidem Startkapital antritt oder ob man sich um eine Fremdfinanzierung bemühen muss. Leider ist es für Gründer nicht einfach, einen Kredit zu erhalten, um damit die Gründungsphase zu finanzieren. Banken prüfen genau, welche Strategien dem Businessplan zugrundeliegen und ob die Geschäftsidee Aussicht auf Erfolg hat.

Es ist somit von zentraler Bedeutung, das Gespräch mit der Bank sorgfältig vorzubereiten, wenn man sich um einen Kredit für Selbstständige bemüht. Viele Gründer scheitern an einer zu dünnen Kapitaldecke und können deshalb die Anfangsphase, bis sich ein zufriedenstellender Umsatz entwickelt hat, nicht überstehen.

Jedes Jahr starten in Deutschland 350.000 Gründer in die Selbstständigkeit.

Jedes Jahr starten in Deutschland 350.000 Gründer in die Selbstständigkeit.(#02)

Selbstständig machen womit? Inspirationsquellen

Die meisten Existenzgründer haben bereits eine konkrete Idee, die sich oft daraus ableitet, welcher Beruf ausgeübt wird. Viele Handwerker haben ihren Beruf schon mit dem Ziel erlernt, sich später mit einem eigenen Handwerksbetrieb selbstständig zu machen.

Auch andere Berufe aus dem Dienstleistungssektor wie Finanzberater, Ergotherapeut oder IT-Experte bieten das Potential, sich selbstständig zu machen. Darüber hinaus kann man sich im Internet auf Gründungsportalen inspirieren lassen.

Selbstständig machen womit? Persönliche Voraussetzungen

Bei der Beantwortung der Frage: Selbstständig machen womit? sollte überlegt werden, welche persönlichen Voraussetzungen man mitbringt. Kann man sich vorstellen, mehr als fünf Tage pro Woche und mehr als acht Stunden am Tag zu arbeiten – und zwar über einen längeren Zeitraum?

Möchte man ein Business gründen, bei dem Kundenkontakt zur täglichen Arbeit gehört oder arbeitet man lieber im Hintergrund? Außerdem ist es ganz entscheidend, ob die Familie den Plan, sich selbstständig zu machen, unterstützt.

Das Internet bietet vielfältige Inspirationen für Existenzgründer und erleichtert es außerdem, die nötigen Informationen zu finden, die für eine Unternehmensgründung wichtig sind.

Das Internet bietet vielfältige Inspirationen für Existenzgründer und erleichtert es außerdem, die nötigen Informationen zu finden, die für eine Unternehmensgründung wichtig sind.(#03)

Selbstständig machen womit? Interessante Geschäftsideen

Das Internet bietet vielfältige Inspirationen für Existenzgründer und erleichtert es außerdem, die nötigen Informationen zu finden, die für eine Unternehmensgründung wichtig sind. So stellt sich beispielsweise die Frage, ob es sinnvoll ist, in einer Kleinstadt die zehnte Änderungsschneiderei oder in einer ländlichen Region einen Club zu eröffnen.

Diese Fragen müssen beantwortet werden, um einen Businessplan zu erstellen, der die potentiellen Geldgeber davon überzeugt, dass es sich um eine lukrative Investition handelt.

Folgende Ideen sind für Existenzgründer interessant:

  • Selbstständigkeit im Internet
  • Franchising
  • Selbstständigkeit als Facharbeiter
  • Das Hobby zum Beruf machen
  • Vertriebssysteme: Network-Marketing
  • Nachfolgebörsen

Selbstständigkeit im Internet

Das Internet bietet Gründern zahlreiche Möglichkeiten, ein eigenes Business zu etablieren:

  • Affiliate Marketing
  • E-Commerce: Online-Shop eröffnen
  • freiberuflicher Texter für Online-Inhalte
  • eigenen Blog veröffentlichen
  • Verkauf von Links
  • eigene digitale Produkte (eBooks, Online-Kurse) anbieten

Basis dieser Ideen ist eine eigene Website oder ein eigener Blog, die zur Erzielung von Einkommen genutzt werden können. Bevor man sich für diesen Weg der Existenzgründung entscheidet, sollte man sich gründlich informieren, denn es ist nicht leicht, sich in der Masse derer, die ähnliche Ideen verfolgen, zu positionieren.

Franchising

Es gibt mehr als 1.000 Franchise-Systeme in Deutschland, bei denen man eine bereits etablierte Geschäftsidee für die eigene Selbstständigkeit nutzen kann. Allerdings wird der Einstieg durch relativ hohe Einstiegsinvestitionen erschwert. Im Durchschnitt bezahlen Franchisenehmer 10.300 Euro zu Beginn der Geschäftstätigkeit und fünf Prozent der Franchisenehmer müssen sogar mehr als 200.000 Euro Startkapital aufbringen.

Diese Investition zahlt sich jedoch meist aus, denn 83 Prozent der Franchisenehmer erreichen das vierte Jahr der Geschäftstätigkeit, wohingegen nur 68 Prozent der anderen Gründer die ersten drei Jahre überstehen.

Entweder diese Gründer übernehmen den Betrieb, in dem sie bisher angestellt waren, als Nachfolger oder sie gründen ein Konkurrenzunternehmen.

Entweder diese Gründer übernehmen den Betrieb, in dem sie bisher angestellt waren, als Nachfolger oder sie gründen ein Konkurrenzunternehmen.(#04)

Selbstständigkeit als Facharbeiter

Entweder diese Gründer übernehmen den Betrieb, in dem sie bisher angestellt waren, als Nachfolger oder sie gründen ein Konkurrenzunternehmen. In jedem Fall sind das fachliche Know-how und oft auch ein solider Kundenstamm vorhanden. Wenn zusätzlich eine finanzielle Unterstützung nötig ist, lassen sich Banken wesentlich einfacher von einer Finanzierung für ein bewährtes Geschäftsmodell überzeugen.

Das Hobby zum Beruf machen

Die Arbeit mit dem Vergnügen zu verknüpfen, ist selbstverständlich besonders reizvoll. Wer etwas kreativ herstellt, kann beispielsweise bei ebay problemlos einen Online-Shop eröffnen und dort seine Kunstwerke oder handwerklichen Erzeugnisse verkaufen. Auch das Anbieten der eigenen Fähigkeiten als Freelancer ist eine Möglichkeit. Leidenschaftliche Fotografen können sich als Hochzeitsfotografen selbstständig machen und wer sehr gerne schreibt, kann seine eBooks bei Amazon verkaufen.

Es gibt also viele Möglichkeiten, mit Fähigkeiten, die man im Hobby erworben hat, Geld zu verdienen. Oft eignen sich diese Geschäftsideen für eine Umsetzung in Teilzeit, um zunächst zu testen, ob man erreichen kann, damit tatsächlich den gesamten Lebensunterhalt zu bestreiten.

Vertriebssysteme: Network-Marketing

Der Vertrieb von Versicherungen, Geldanlagen, Nahrungsergänzungsmitteln und vielen anderen Produkten erfolgt im Internet häufig mit Hilfe des Network-Marketings. Dabei werden einerseits die Produkte direkt verkauft und andererseits neue Vertriebspartner gesucht, die ebenfalls in den Verkauf der Produkte einsteigen. Gelingt es den neuen Partnern, die man angeworben hat, Umsatz zu generieren, erhält man dafür eine Provision und somit neben dem aktiven auch ein passives Einkommen.

Video: Fördermöglichkeiten für Existenzgründer – Chancen nutzen und Geld sparen

Nachfolgebörsen

Viele Unternehmer finden keinen geeigneten Nachfolger und bieten ihre Firma deshalb auf den Nachfolgebörsen an. Ein bestehendes Unternehmen zu kaufen, hat einige Vorteile. Die gesamten Strukturen sind bereits aufgebaut und auch ein Kundenstamm ist vorhanden. Darüber hinaus kann der Nachfolger auf ein Netzwerk von Geschäftspartnern zurückgreifen.

Allerdings muss der Gründer dafür meist einen relativ hohen Kredit aufnehmen. Die Bank wird prüfen, ob der Businessplan erfolgversprechend ist und hinterfragen, welche Strategien der Gründer bei der Übernahme verfolgt. Außerdem sollte ein Fördermittelcheck vorgenommen werden, denn in vielen Fällen unterstützt der Staat Existenzgründer mit zinsgünstigen Darlehen oder Zuschüssen.

Selbstständig machen womit? Kreative Ideen sind gefragt

Vor der Gründung steht die Festlegung, welche Art von Firma man betreiben möchten. Dank des Internets stehen ambitionierten Existenzgründern eine Vielzahl neuer Möglichkeiten offen, sodass es auf die Frage: Selbstständig machen womit? viele Antworten gibt. Die eigenen Fähigkeiten und Präferenzen sollten bei der Wahl des Geschäftsfelds ausschlaggebend sein, aber auch der Kapitalbedarf muss beachtet werden.

Das Existenzgründerportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet eine Vielzahl an Informationen und stellt den Kontakt zu Beratern und Gründerzentren her. Hier findet man auch nützliche Tipps, wie man den Businessplan erstellt und was bei der Finanzierung zu beachten ist.

Ein Fördermittelcheck gibt Auskunft darüber, ob man mit staatlicher Unterstützung bei der Gründung rechnen kann. Förderprogramme und eine Förderdatenbank erleichtern die Beantragung der finanziellen Mittel und sorgen dafür, dass das junge Unternehmen über eine solide finanzielle Basis verfügt.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: jesterpop  -#01: _stockfour-#02: Peshkova  -#03: Rido -#04: Rido

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Comments are closed.