Schnelles Geld verdienen als Frau

Schnelles Geld verdienen? Als Frau (und auch als Mann) kann man das natürlich: drei reale, seriöse und legale Möglichkeiten für einen Tagesverdienst von 50, 100 und bis über 800 und 900 Euro. Ihr werdet verblüfft sein, dass ihr noch nicht selbst darauf gekommen seid.

Schnelles Geld verdienen als Frau

Gibt es für Frauen tatsächlich andere Möglichkeiten zum schnellen Geld verdienen als für Männer? Wenn wir jetzt mal die ganzen halbseidenen „Chancen“ wie „Glücksspiel“, „Escort“ und Konsorten vergessen, dann wird es schon recht dünn auf den ganzen Internetseiten, auf denen Ideen fürs schnelle Geld vorgestellt werden. Was bleibt dann noch?

Besonders langweilig: Texte schreiben, der Klassiker

Der Klassiker ist euch sicher bekannt. Und bekannt ist auch, dass man mit dem Schreiben von Texten nur geringes Geld verdienen kann. Die Verdienstmöglichkeiten liegen bei um die zwei Cent pro Wort. Für einen Text im Umfang von zwei DIN A4 Seiten wären das also grob gerechnet 20 Euro als Lohn. Wenn ihr überlegt, wieviel Zeit ihr für das Schreiben eines solchen Textes aufwenden müsst, werdet ihr ins Grübeln kommen, ob das dem „schnellen Geld“ nahekommt, das ihr euch wünscht.

Wir lassen den Klassiker „Texte schreiben“ daher mal bewusst außen vor.

Spezielle Möglichkeiten für „Frau“

Das ist ja der Titel dieses Artikels und da wollen wir auch drauf eingehen. Was zeichnet „Frau“ aus? Die Möglichkeiten für schnelles Geld, die wir gleich vorstellen werden, richten sich an Menschen, die Eigenschaften besitzen, die man tatsächlich vor allem den Frauen zuschreibt.

  • Eloquenz: die Fähigkeit, sich gut auszudrücken, Gespräche zu führen und zu leiten
  • Schauspielerisches Talent: Nicht unbedingt die „Drama Queen“, aber vor allem Bühnenpräsenz
  • Emotionale Intelligenz: im weitesten Sinne die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle (korrekt) wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen.

Sicher schreibt man diese Eigenschaften vor allem den Frauen zu, doch sie sind auch bei Männern zu finden. Von daher adressieren sich die nachfolgenden Vorschläge sowohl an Frauen wie an Männer, auch wenn oft die weibliche Form angesprochen wird.

Die obigen Eigenschaften werden benötigt. Wenn ihr euch davon angesprochen fühlt, dann werdet ihr hier gleich Jobs kennenlernen, in denen ihr mit eben diesen Fähigkeiten Schnelles Geld verdienen könnt.

Schnelles Geld: Ab wann ist Geld „schnell“?

Eine Million am Tag verdienen… das wärs, oder? Oder zumindest ein paar Tausend Euro! Diesen Traum tragen wir doch alle in uns. Aber bedeutet „schnelles Geld“ nicht auch „Das Geld schneller verdienen als in einem gewöhnlichen Job“? oder „Das Geld einfach und nebenbei und ohne Risiko und ohne großen Zeitaufwand verdienen“?

Damit kommen wir der Sache schon näher. Und genau dafür haben wir hier gleich vier Vorschläge.

Vorschlag #1: Schnelles Geld für Frau als „Statistin“

Eine Rolle als Statist/in bei Film- und Videoproduktionen kann ein Einstieg sein für "Schnelles Geld verdienen" als Frau und auch als Mann. (#1)

Eine Rolle als Statist/in bei Film- und Videoproduktionen kann ein Einstieg sein für „Schnelles Geld verdienen“ als Frau und auch als Mann. (#1)

In vielen Filmproduktionen braucht es Statisten. Eine Statistin ist eine Person, die im Film nicht eigenmächtig oder individuell handelt. Alle Handlungen sind vorgegeben und werden exakt nach Anweisung umgesetzt. Gesprochener Text kann mit zur Statistenrolle gehören, muss es aber nicht. Der Statist steht mehr am Rande oder im Hintergrund des Geschehens und greift nicht in das eigentliche Geschehen des Films ein.

Was kann man als Statist verdienen?
Pro Drehtag oder Produktion kann das Honorar bei 50, 100 oder 200 Euro liegen. Noch wichtiger als das „schnelle“ Geld ist jedoch die Möglichkeit, bei einer solchen Gelegenheit seine „Skills“ zu zeigen und so an anspruchsvollere Aufgaben zu kommen.

Beispiele für die Arbeit von Statisten

Video-Clip #1: „Was ist 3D Audio? EINFACH erklärt: Binaural und SpatialSound Wave „

In diesem Clip sieht man in den Szenen in der Halle eine Reihe von Personen, die dort für die Darstellung des „von jeder Position aus dreidimensional hören“ verdeutlichen. Sie übernehmen als Statisten keinen aktiven Part der Handlung und haben eine einfache, jedoch fix vorgegebene Aufgabe. Wenn Schnelles Geld auch als Einfaches Geld verstanden werden will… dann isses das.

Vorschlag #2: Schnelles Geld für Frau als „Moderatorin“

Moderatorin in einer Film- oder Videoproduktion zu sein, ist nicht nur spannend. Es ist eine Möglichkeit für schnelles Geld. Als Frau wie auch  als Mann kann man hier sein Talent einbringen und bei ein wenig Begabung tatsächlich gutes Honorar einstreichen. (#2)

Moderatorin in einer Film- oder Videoproduktion zu sein, ist nicht nur spannend. Es ist eine Möglichkeit für schnelles Geld. Als Frau wie auch als Mann kann man hier sein Talent einbringen und bei ein wenig Begabung tatsächlich gutes Honorar einstreichen. (#2)

„Ich bei Film und Fernsehen vor der Kamera?“ – das wär’s doch, oder? Aber geht das denn überhaupt? Die Antwort lautet: „Ja.“, denn die meisten Menschen haben vor der Kamera wesentlich mehr Talent, als diese selbst vermuten.

Was macht eine Moderatorin genau? Eine Moderatorin spricht ein Intro (Anmoderation) zu einem Film oder Video-Clip. Sie übernimmt nach einem Filmabschnitt wieder und spricht die Abmoderation am Ende des Films oder leitet zum nächsten Abschnitt über. Da geht es um mehr als nur um ein paar Worte. Den Zuschauer „abholen und ins Thema reinziehen“ heißt der Job.

Neugier auf das Kommende wecken und den Zuschauer im Film halten, das ist in Zeiten von YouTube eine echte Herausforderung. Der Zuschauer sucht ständige Bespaßung, Kurzweil und Entertainment. Da darf es keine Sekunde der Langeweile geben. Und zu Beginn eines YouTube-Clips muss der Zuschauer ( Neudeutsch: „Nutzer“ ) sofort erkennen, dass seine Erwartung im nachfolgenden Teil des Clips erfüllt werden wird.

Wird eine Brücke zwischen zwei Erzählsträngen im Clip geschlagen, muss dem Nutzer das Gefühl vermittelt werden „Das muss ich mir aber jetzt auch noch ansehen.“.

Ihr seht, die Aufgabe der „Moderatorin“ in einer Videoproduktion für YouTube-Clips ist ebenso vielseitig wie anspruchsvoll.

Was verdient man als Moderatorin in einer YouTube-Videoproduktion? Das hängt vom Talent und von der Erfahrung der Moderatorin ab. Ein Dreh kann nur wenige Stunden dauern, einen ganzen Tag oder auch länger. Pro Dreh oder Tag sind Honorare von 100, 200 oder auch bis 500 Euro möglich.

Wer redegewandt ist und mit seiner verbalen Kunst auf diese Weise Geld verdienen kann, der kann die genannten Honorare schon als „schnelles Geld“ ansehen. Für Frau und auch für Mann.

Beispiele für die Arbeit von Moderatoren

Video-Clip #1: „Mainzer Marktfrühstück“
Der Moderator „Laurent“ spricht die Anmoderation und führt den Zuschauer in die Story des Clips „Wie ist das denn eigentlich mit dem Mainzer Marktfrühstück?“ und leitet über zu den Interviews mit Passanten. In den Interviews stellt er die Fragen und führt die Gespräche mit den Interviewpartnern. Dabei geht es nicht nur um das Stellen der Frage selbst. Der Moderator Laurent lockt die Gesprächspartner auch ein wenig aus der Reserve, so dass aus dem geführten Gespräch ein Unterhaltungswert für den Zuschauer entsteht.

Video-Clip #2: „JGA: Die perfekte Überraschung – Marias Junggesellinnenabschied“
Die Moderatorin „Eva“ führt stimmungsvoll in den Clip und weckt Interesse auf das Kommende. Mit den Fragen provoziert sie die Befragten und involviert sie den Zuschauer (und vor allem die Zuschauerinnen) und fesselt für die nachfolgende Beantwortung der Fragen. Die Rolle als Moderatorin geht hier sogar fast ein wenig über in die Rolle einer Darstellerin, die auch Bestandteil der Handlung wird.

Video-Clip #3: „Wir bilden die Experten der Digitalisierung aus“ – Prof. Dr. Ing. Klaus Lang im Interview
Hier führt der Moderator Laurent durch das Interview und sorgt dafür, dass die für die Story wichtigen Fragen gestellt und beantwortet werden. Seine Aufgabe und Augenmerk ist der „rote Faden“, der für die Produktion erarbeitet wurde.

Vorschlag #3: Schnelles Geld für Frau als „Darstellerin in Filmen“

Die Rolle einer Darstellerin bei Film- und Video-Produktionen verschafft einer talentierten Frau oder einem ebensolchen Mann ganz sicher schnelles Geld. (#3)

Die Rolle einer Darstellerin bei Film- und Video-Produktionen verschafft einer talentierten Frau oder einem ebensolchen Mann ganz sicher schnelles Geld. (#3)

Oben bei dem Clip „JGA“ klang es ja schon ein wenig an. Man kann im Film auch eine Rolle übernehmen und die Handlung vorantreiben. Das kann dann schon etwas anspruchsvoller werden und geht deutlich über die Statistenrolle hinaus. Ob man im Clip den Zuschauer führt oder nur in einigen Szenen präsent ist – das hängt von dem Format der Videoproduktion ab.

Als Darstellerin ( Fachbegriff: Komparse ) übernimmt man im FIlm wichtige und konkret umrissene Aufgaben. Es müssen vorgegebene Inhalte vorgetragen werden. Nicht immer sind die zu sprechenden Texte vorgegeben („gescriptet“) und man hat je nach Produktion Freiheiten im Vortrag der Inhalte.

Was verdient man als Darstellerin oder Komparse? Die Honorare für einen Tag oder Dreh liegen bei 100, 200 und auch manchmal über 800, 900 Euro. Es hängt wie immer von der Aufgabenstellung und eurem schauspielerischen Talent ab.

Beispiele für die Arbeit von Darstellern

Video-Clip #1: „Urlaub mit dem Hund: Reisetipp: Hunde-Strand in St. Peter Ording Nordsee“
Die Darstellerin Bianca stellt in der Anmoderation das Thema vor und trägt im Verlauf des Clips auch nacheinander mehrere Unterthemen vor. Sie schafft eine Verbindung zum Zuschauer. Wer den YouTube-Channel ansieht, wird feststellen, dass Sie in nahezu allen Clips als Darstellerin zu sehen ist. Damit übernimmt sie die Rolle des „Kanalgesichts“, das für den Kanal steht und ihn repräsentiert. Das erfordert im Auftritt ein gewisses Maß an Bühnenpräsenz. Wenn ihr das „habt“, könnt ihr eine solche Rolle übernehmen.

Video-Clip #2: „Gewürzsalz selber machen – Geschenke für die Hochzeitsgäste – Gastgeschenke DIY“
Hier ist „Eva“ in einer Darstellerrolle. Im Clip führt sie den Zuschauer durch das Clipthema und erweckt die Handlung der „Zubereitung“ zum Leben.

Vorschlag #4: Schnelles Geld für Frau für eine eigene Video-Produktion

Talentierte können mit eigenen Videoproduktionen interessante Inhalte erstellen. Schnelles Geld und vor allem eine Tätigkeit, die den eigenen Neigungen entspricht, ist hier angesagt. (#4)

Talentierte können mit eigenen Videoproduktionen interessante Inhalte erstellen. Schnelles Geld und vor allem eine Tätigkeit, die den eigenen Neigungen entspricht, ist hier angesagt. (#4)

Habt ihr schon Erfahrung mit dem Medium Film/Video gesammelt? Wer es sich zutraut, zum Beispiel als Restauranttester eine eigene Story auf die Beine zu stellen oder von einem Event eine Reportage zu drehen, für den gewinnt der Begriff „Schnelles Geld“ sehr schnell an Bedeutung. Oftmals werden für YouTube-Produktionen authentische Formate benötigt, denen man an manchen Stellen das Semiprofessionelle ansehen darf und manchmal auch soll.

Da kann es dazu gehören, den Cheffe im Restaurant dann mal zum Rezept zu befragen oder rund um den Lokalbesuch mit anderen Gästen zu reden. Auch eine Meinungsaufnahme auf der Straße kann gefragt sein, bei der man zu vorgegebenen Fragen die Antworten einsammelt.

Beispiel für eine Meinungsaufnahme

Video-Clip #1: „Frühstücken in Mainz – wohin geht ihr am Liebsten?“
Hier ist Laurent mit einem Kameramann unterwegs und sammelt Meinungen zum Thema „Frühstücken in Mainz – wohin geht ihr am Liebsten?“ ein.

Wer bietet diese Jobs / Tätigkeiten an?

Spaß im Umgang mit Menschen und der Arbeit auf Bühne und am Set sind eine gute Grundlage für eine Tätigkeit in der Film-/Video-Branche. Die Verdienstmöglichkeiten sind generell gut. Schnelles Geld ist in diesem Fall auch Gutes geld, denn am Ende des Tages hat man mit seiner Tätigkeit und seinen Skills etwas Bleibendes erschaffen. (#5)

Spaß im Umgang mit Menschen und der Arbeit auf Bühne und am Set sind eine gute Grundlage für eine Tätigkeit in der Film-/Video-Branche. Die Verdienstmöglichkeiten sind generell gut. Schnelles Geld ist in diesem Fall auch Gutes geld, denn am Ende des Tages hat man mit seiner Tätigkeit und seinen Skills etwas Bleibendes erschaffen. (#5)

Die hier vorgestellten Produktionen stammen von schwarzer.de aus Mainz. Das sind „wir“. Wir produzieren YouTube-Clips für unterschiedliche Auftraggeber in vielen verschiedenen Formaten und zu vielen Themen. Die Drehs finden all over Germany statt. Vieles passiert in Mainz und im Rhein-Main-Gebiet. Das Set kann aber auch in „St. Peter Ording“, „München“ oder „Berlin“ liegen. Und es gibt immer wieder spannende Aufgaben und Rollen zu besetzen.

Hier mal die Kontaktdaten für alle Interessierten:

Schwarzer.de Software + Internet GmbH
Jakob-Anstatt-Straße 2
55130 Mainz
Ansprechpartner: Erik Pfeiffer
Tel: +49 6131 30292-32
Mail: erik.pfeiffer@schwarzer.de

Möchtet ihr bei einer unserer Produktionen mitarbeiten? Dann redet doch mal mit Erik Pfeiffer. Sagt ihm, was ihr gerne tun würdet, er kann euch sagen, was bei uns an Produktionen ansteht, wo es Möglichkeiten gibt, was man verdienen kann (Das schnelle Geld für Frau und Mann!). Erik Pfeiffer kann euch auch vormerken und bei neuen Produktionen ansprechen. Dann seid ihr dabei, wenn es losgeht.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Brazhyk, #1 Monkey Business Images, #2 Minerva Studio, #3 Antonio Guillem, #4 DisobeyArt, #5 gnepphoto

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.